Robbie Williams swings

am

Robbie Williams bleibt sich selbst immer treu – auch wenn er hin und wieder auf sehr abwechslungsreichen musikalischen Pfaden wandert. Da verwundert es nicht, dass Robbie im Jahr 2013 erneut seine Liebe zum Swing-Sound in einem ganz speziellen Musik-Projekt verdeutlicht. Mit „Swings Both Ways“ meldet sich Robbie zurück und präsentiert diverse Klassiker der Musikgeschichte als Coverversionen und rundet das Paket mit einer Reihe von brandneuen Songs ab.  Zu besagten Klassikern, die Robbie Williams für sein neues Album als Duett eingesungen hat, zählen unter anderem die Songs „Dream A Little Dream“ (mit Lily Allen), „I Wan’na Be Like You“ (mit Olly Murs) sowie „Little Green Apples“ (mit Kelly Clarkson). Brandneu hingegen sind die Kompositionen „Soda Pop“ (mit Michael Bublé) und das Titelstück „Swings Both Ways“, das er gemeinsam mit Rufus Wainwright geschrieben und aufgenommen hat. Insgesamt sind sechs brandneue Songs auf dem Longplayer versammelt, für die Robbie erstmals wieder mit seinem einstigen Stamm-Produzenten Guy Chambers zusammengearbeitet hat; Chambers übernahm zudem für das gesamte Album die Rolle des Produzenten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s